Vom Heinrich Kiener Haus zur Vogei Hüttn!

Heute stelle ich euch ein besonderes Schmankerl vor.

Ausgehend vom Sportplatz in St. Johann geht es den Treppelweg entlang der Salzach Richtung Bischofshofen bis zum Kraftwerk Urreiting. Hier fahren wir auf die Alte Bundesstraße und direkt beim Tischler Moser geht es gut beschildert die Straße rauf aufs Hochgründeck.

Nach gut 1300 Höhenmeter hat man sich eine Zünftige Jause verdient

Nach ca. eineinhalb Stunden ist das Heinrich Kiener Haus erreicht und hat sich eine Brotzeit verdient. Hermann und sein Team ist die ganze Woche für euch da.

Wer nach einer Erholungspause eine Wirklich super Abfahrt gönnen will, der fährt ca. 5 Kilometer zurück und bei der Kreuzung wo es wieder zum Tischler Moser geht, den Weg entlang zur Hahnbaumalm bzw. Vogei Hüttn weiterfahren.

Der Weg führt zuerst die Forststraße zum Sender und dann einen Traktorweg entlang bis zur Vogei Hüttn. Die letzten Meter zur Hahnbaumstraße sind ein wenig steil, hier kann man das Rad aber auch die 50 Meter runterschieben.

Hier erwartet euch das Team rund um die Vogei Hütten, Kaffee und Kuchen garantiert und der Blick aufs Salzachtal mit dem Hochkönig im Hintergrund ist durchaus sehenswert.

Ruhetag auf der Vogei Hüttn: Dienstag, Mittwoch

Zurück nach St. Johann geht’s die Straße runder auf die Wagrainer Straße und weiter nach St. Johann.

  • Hochgründegg Vogei Hüttn
    Hochgründegg Vogei Hüttn

About The Author

Hannes Laner

Als einer der drei Begründer (Hannes Laner, Tom Wallner, Markus Stock) der Erztrophy und Botschafter der "Die Freie Spur" freut es mich besonders Euch bei uns in der Community begrüßen zu dürfen!