Lienzer Dolomiten – Für alle was

Ob rassige Klettertouren, traumhafte Klettersteige, Bike-Touren oder Wanderungen, die Lienzer Dolomiten bieten alles auf engstem Raum.

Bergrettung Bischofshofen- verbrachte ein verlängertes Wochenende in den Lienzer Dolomiten. Ausgangspunkt unserer viertägigen Ausbildung war die Karlsbader Hütte auf 2260 Meter. Bestens versorgt von den Wirtsleuten  Edith und Rupert ging’s nach dem Frühstück zu den Einstiegen hinunter. Ja ihr lest richtig, zu mehr als die Hälfte der Klettertouren und Klettersteigen muss man absteigen. 

Die Lienzer Dolomiten bieten alle Expositionen und Wandhöhen bis zu 1300 Meter. In den letzten Jahren sind sie aus ihrem Dornröschenschlaf aufgewacht und bieten mittlerweile eine reiche Vielfalt an alpinen Touren. Topos Klettertouren

Karlsbaderhütte – ist der ideale Ausgangspunkt um sich im Osttiroler Eldorado des Alpinkletterns austoben zu können. Der graue Kalkstein ist meist kompakt und bietet Touren in allen Schwierigkeitsgraden. Die Lienzer Dolomiten bieten für jeden die optimalen Bedingungen. Klettern in den höchsten Schwierigkeiten oder gemütlich auf leichten Touren. Klettersteige in allen Schwierigkeitsgraden und als neues Highlight, mit dem E-Bike von Lienz oder von der Dolomitenhütte auf die Karlsbader. 

Die Lienzer Dolomiten bilden den westlichen Teil der Gailtaler Alpen, ihre schroffen Gipfeln bestehen aus Hauptdolomit als Lienzer Dolomiten bezeichnet und besitzt mit der  Großen Sandspitze die höchste Erhebung der Gailtaler Alpen. Aus geologischer Sicht bilden die Gailtaler Alpen gemeinsam mit den Nordkarawanken den Drauzug, ein infolge der Alpenfaltung zurückgebliebener Teil der Nördlichen Kalkalpen.

 

Aufpassen auf die Schonzeiten wenn auf ihren Rad Rotwild draufsteht. Aber Spaß beiseite, die Karlsbader Hütte zählt zu den schönsten Ausflugszielen, sei es mit E-Bike oder noch ganz Bio ohne Motorkraft mit dem Mountainbike.

Die Tour von Lienz zur Karlsbader Hütte über die Dolomiten Hütte ist “DIE” Trainingsstrecke für jeden heimischen Radfahrer. In gut drei Stunden sind die ca. 1.600 Höhenmeter über die asphaltierte Straße zu schaffen. Die Bestzeiten liegen allerdings bereits unter 100 Minuten vom Lienz bis zur Hüttentüre.
Wie auch immer – vor der genussreichen Talfahrt ist eine Stärkung auf der Terrasse oder in der Hütte angesagt.

 

Ein Dankeschön an die Wirtsleute Edit und Robert und dem Team der Karlsbader Hütte für die super Bewirtung.

Hier einige Impressionen des Wochenendes

 

 

Karlsbader Hütte

Alpintage Altenmarkt

Bergrettungsförder werden

Nutze die Vorteile “DieFreieSpur” Mitgliedschaft

Fotos: Mitglieder Bergrettung Bischofshofen

Bericht: Hannes Laner

About The Author

Hannes Laner

Als einer der drei Begründer (Hannes Laner, Tom Wallner, Markus Stock) der Erztrophy und Botschafter der "Die Freie Spur" freut es mich besonders Euch bei uns in der Community begrüßen zu dürfen!