Edith Stein-Friedensfest am Hochgründeck!

am Freitag den 27. 07. 2018 um 1100 Uhr

Gleich oberhalb der Hütte steht auf dem Westgipfel,einem geomantischen Kraftplatz die baulich interessante Friedenskirche. Im Sommer 2003 begann der Hüttenwirt des Heinrich Kiener Hauses, Hermann Hinterhölzl mit dem Bau der Friedenskirche am Hochgründeck. Sie wurde von ihm in Eigenarbeit nach eigenem Entwurf, ganz aus Holz in Ständerbauweise errichtet. Das Holz, als Symbol der Schöpfung, stammt aus der unmittelbaren Umgebung. Der Bau entstand aus einem Miteinander vieler Menschen, die durch Arbeitsleistung oder Spenden zur Errichtung beitrugen.

Am 5. September 2004 wurde die Kirche von Erzbischof Alois Kothgasser im Rahmen einer feierlichen Bergmesse dem Heiligen Vinzenz, dem Patron der Forstleute, geweiht. Quelle: Das Salzburgwiki ist ein Angebot der Salzburger Nachrichten

Verehrung

Edith Stein wurde am 1. Mai 1987 von Papst Johannes Paul II. in Köln seliggesprochen. Die Heiligsprechung fand am 11. Oktober 1998 in Rom statt. 1999 wurde Edith Stein – zusammen mit den hll. Birgitta und der Katharina von Siena – zur Patronin Europas erklärt. Ihr Gedenktag am 9. August ist in den Regionalkalendern der europäischen Länder daher ein Fest. Der 9. August ist auch ihr Gedenktag im Evangelischen Namenkalender der Evangelischen Kirche in Deutschland.[19] Die Reliquie des Chormantels der Heiligen befindet sich in der Landricuskirche zu Echt, eine Reliquie vom Gewand der hl. Teresia Benedicta vom Kreuz befindet sich im Speyrer Dom, eine weitere im Altartisch der Pfarrkirche Telfs-Schlichtling.

Quelle und mehr Infos

 

 

Das Führungsunterstützungbataillon 2  in St. Johann im Pongau ist ein Jahrelanger Partner der Familie Hinterhölzl Hermann, welche das Heinrich Kiener Haus am Hochgründeck führt. Seit Jahren findet die Messe um den Gedenktag  der Heiligen Edit Stein statt. Die Heilige Messe wird gehalten von unseren Militär Pfarrer Richard Weyringer

Nach seiner Tätigkeit in Kirchberg kam Weyringer im Herbst 2010 in die Militärpfarre Salzburg. Seit eineinhalb Jahren war Kaplan Richard Weyringer hier bereits tätig, als er am 25. März 2012 offiziell zum Militärpfarrer für Salzburg bestellt wurde. Seit der im Oktober 2013 erfolgten Pensionierung von Dechant Josef Wagner war Richard Weyringer Pfarrprovisor für die Pfarren Bad Gastein, Böckstein, Bad Hofgastein und Dorfgastein. Im Herbst 2015 bestellte ihn Erzbischof Franz Lackner zum Pfarrer dieser vier Pfarren des Dekanats Taxenbach. Anfang Oktober 2013 wurde er von Weihbischof Andreas Laun für Badgastein und Böckstein offiziell installiert. Die Amtseinführung für Bad Hofgastein und Dorfgastein erfolgte durch Dechant Christian Siller. Die vier Pfarren wurden dann zum Pfarrverband „Gasteinertal“ zusammengeschlossen, dessen Leiter Weyringer war. Mit 1. September 2017 übernahm er neuerlich die Militärpfarre und die Seelsorgestelle Walserfeld. Landesschützenkurat…
Quelle: und mehr Infos

 

Fürs Leibliche Wohl sorgt das Team rund um Hermann Hinterhölzl vom Heinrich Kiener Haus!

“DieFreiSpur” Mitgliedschaft birgt viele Vorteile!

About The Author

Hannes Laner

Als einer der drei Begründer (Hannes Laner, Tom Wallner, Markus Stock) der Erztrophy und Botschafter der "Die Freie Spur" freut es mich besonders Euch bei uns in der Community begrüßen zu dürfen!

Facebook Kommentar

Leave A Response

* Denotes Required Field