BARTHLMÄ WALLFAHRT 26.08.2017

Für alle die am Samstag keinen Startplatz beim Red Bull 400 in Bischofshofen bekommen haben möchte ich eine alternative Vorstellen. 

 

Älteste Hochgebirgswallfahrt Europas

1.500 hm, 32 km, ca. 9 Stunden 
Start Maria Alm, 8:00 Uhr Bergmesse Riemannhaus. Danach beginnt die gemeinsame Wallfahrt nach St. Bartholomä. Rücktransport ist an diesem Tag organisiert. Die Karten für Schifffahrt und Bus werden in der Früh mit der Taxikarte verkauft. Kein Verkauf mehr am Riemannhaus und Kärlingerhaus.

Fast 400 Jahre Tradition
Die Barthlmä Wallfahrt, auch Almer Wallfahrt genannt, zieht jährlich von Maria Alm am Hochkönig über das Steinerne Meer zum bayrischen Königssee. Sie geht zurück auf die Pestzeit vor rund 400 Jahren, als im Pinzgau unzählige Menschen getötet wurden. Jene, die verschont blieben, dankten 1635 als ersten Wallfahrer dem Himmel für ihr Überleben.

Seitdem findet sie – als älteste Hochgebirgs-Wallfahrt in Europa – jedes Jahr am Samstag nach dem 24. August (Bartholomäustag) statt. Das ursprüngliche Ziel war bis 1688 die Kirche in Dürnberg, dies wurde aber nach einem Unglück am Königssee mit 71 Toten geändert. Heute zieht die Wallfahrt jährlich bis zu 2.000 Teilnehmer an.

DIE WALLFAHRT

Für Ungeübte ist die Barthlmä Wallfahrt nicht geeignet – man kann sich auf eine etwa neun Stunden dauernde Wanderung einstellen. Schon früh morgens ab 4 Uhr am 26. August 2017 steigt man zum Riemannhaus im Steinernen Meer auf. Dort findet um 8 Uhr eine feierliche Bergmesse statt.

 

Der Zug der Wallfahrer zieht dann über die steinige Hochfläche bis zum Kärlingerhaus am Funtensee, wo Rast gemacht wird und die Almer Musikkapelle aufspielt. Dann geht es über die mehr als 30 Kehren der legendären „Saugasse“ hinunter zur Halbinsel Hirschau im Königssee, zur Schlussandacht in der Wallfahrtskirche St. Bartholomä.

Am folgenden Tag ist in St. Bartholomä Kirchweihtanz mit Patroziniumfest sowie festlicher Feldmesse der Bergknappen Berchtesgaden und der Wallfahrer, zu Ehren des heiligen Kirchpatrones Bartholomäus. Die musikalische Gestaltung übernimmt die Musikkapelle Maria Gern. Um ca. 14.00 Uhr gibt es den Kirchweihtanz, um ca. 17.00 Uhr ist Abfahrt zur Kranzniederlegung an der Falkensteinerwand. Anschließend findet an der Seelände ein Standkonzert mit der Trachtenmusikkapelle Maria Alm statt.

Hier geht's zu allen Beiträgen

 

Hochkönig der Gipfel der Gefühle

Und nicht vergessen, “Die Freie Spur” Mitglieder haben jede menge an Vergünstigungen!!

About The Author

Hannes Laner

Als einer der drei Begründer (Hannes Laner, Tom Wallner, Markus Stock) der Erztrophy und Botschafter der "Die Freie Spur" freut es mich besonders Euch bei uns in der Community begrüßen zu dürfen!

Facebook Kommentar